Dipl.-Ing. Dr.techn. Philip Sander

Dipl.-Ing. Dr.techn. Philip Sander

Dipl.-Ing. Dr.techn.
Philip Sander
Projektleiter


  • Ausbildung und wissenschaftlicher Werdegang:

    • 2012 Promotion zum Doktor der technischen Wissenschaften, Fachbereich Risiko- und Kostenmanagement (probabilistische Analysemethoden)

    • 2008-2012 Doktoratsstudent an der Universität Innsbruck

    • seit 2011 Überarbeitung ÖGG-Richtlinie für Kostenermittlung von Verkehrsinfrastrukturprojekten

    • seit 2009 Lehraufträge: Programmiersprachen (Uni Innsbruck), Risikomanagement (PEF Wien)

    • 2004 Abschluss Bauingenieurstudium an der Fakultät für Bauingenieurwesen, Technische Universität Dresden Vertiefungsrichtung: "Baubetrieb und Projektmanagement". Diplomarbeit bei der Hochtief AG zum Thema: "Entwicklung einer Methodik zur Identifikation und Verdichtung von Risiken"

    • 1998-2004 Studium der Bauingenieurwissenschaften an der TU Dresden

    • 1997 - 1998 Grundwehrdienst

    • 1997 Abitur am Maria-Theresia Gymnasium München

  • Beruflicher Werdegang:

    • 2012 Einstieg bei 5E Engineering ZT GmbH5E Engeneering ZT GmbH

    • seit 2010 Selbständiger Unternehmensberater für Kostenmanagement, Risikomanagement und Softwareentwicklung (Mariahilfpark 4/505, A-6020 Innsbruck)

    • seit 2009 Geschäftsführender Gesellschafter, RiskConsult GmbH, Unternehmensberatung (www.riskcon.at)

    • seit 2006 Projektleiter SSP BauConsult GmbH - Ingenieurbüro für Baubetrieb und Bauwirtschaft

    • 2004-2006 Projektmitarbeiter CPM GmbH - Gesellschaft für Projektmanagement (Untere Vorsstadt 11, D-71063 Sindelfingen); Projektmanagement, Projektsteuerung, Bauleitung

    • 2002 Praktikum bei Grinaker LTA South Africa,
      Projekte: - Neubau internationaler Flughafen Nelspruit/Mpumalanga/SA
      - Neubau Asphaltstraße MR11 Hluti/Swasiland

    • 1998-2004 Verschiedenste Tätigkeiten in Ingenieurbüros und bei Baufirmen (Ferial- und freie Mitarbeit)

  • Sprachkenntnisse:

    • Deutsch
    • Englisch

  • Arbeitserfahrung in folgenden Ländern:
    • Österreich
    • Deutschland
    • Südafrika
    • Swasiland