Schulungen

Übersicht

___________________________________________________________________________

Excel-VBA für Ingenieure


(PDF-DateiPDF-Datei) (zur Übersicht)
  • Visual Basic Applikation für Excel - Was steckt dahinter?

    • VBA ist eine Makroprogrammier- sprache, mit der sich EXCEL-Anwendungen automatisieren lassen.
    • Die Einsatzmöglich- keiten von VBA reichen so weit, dass sich damit auch vollkommen eigene Programme erstellen lassen, denen ein Excel-Bezug kaum mehr anzumerken ist.
    • VBA bietet durch die Excel-Unterstützung, im Gegensatz zu anderen Programmiersprachen, einen rasch erlernbaren und einfachen Zugang.
    • Für die VBA-Anwendung steht eine und komfortable Entwicklungsumgebung mit professionelle Hilfsmitteln zur Verfügung.

  • Überblick - Was bietet der Kurs?

    MS Excel ist auch im Ingenieursektor eines der Grundwerkzeuge in fast allen Bereichen der Projektbearbeitung. Bereits mit grundlegenden Excel-VBA Kenntnisse lässt sich Excel effizienter nutzen.

    • Wir bieten eine maßgeschneiderte Fortbildung für Ingenieure, welche den Umgang mit den Datenmassen erleichtert.
    • In den zwei Kurstagen werden VBA-Grundkenntnisse vermittelt, die Sie unmittelbar bei Ihrer täglichen Arbeit anwenden können.
    • Lernen Sie immer wiederkehrende komplexe Arbeitsschritte zu automatisieren wodurch auch große Listen und Tabellen ihren Schrecken verlieren.

  • Zielgruppe - Wer profitiert davon?

    • Fortgeschrittene Excel-Anwender, welche häufig mit großen Datenmengen und/oder komplexen Aufgabenstellungen arbeiten.
    • Operative tätige Ingenieure (Projektleitungen, ÖBA, etc.).
    • Angehörige von beratenden Berufen (z.B. Gutachter).
    • Leiter und Mitarbeiter in Stabsstellen.

  • Ausbildungsziel - Was wird vermittelt?

    • Einsatz von Excel-Funktionen für komplexe Fragestellungen.
    • Aufzeichnen und eigenständiges Programmieren von Makros.
    • VBA-Einsatz bei Verarbeitung großer Datenmengen.
    • Selbstständiges erstellen von Eingabemasken.
    • Grundverständnis für die Einsatzmöglichkeiten von VBA, mit dem individuelle Problemstellung aus dem Arbeitsalltag gelöst werden können.
___________________________________________________________________________

Risiko-Management und Risiko-Analyse


(PDF-DateiPDF-Datei) (zur Übersicht)
  • Risikomanagement -
    Richtig Fragen, entschlossen Handeln

    Risiken sind stetiger Begleiter jeder Tätigkeit gegen die in gewissem Umfang die verschiedensten Vorsorgen getroffen werden können. Durch die Identifizierung, Bewertung und Beobachtung der möglichen Eintrittsszenarien, können Ressourcen auf maßgebende Risiken fokussiert und eventuelle Chancen genutzt werden.


  • Überblick Was bietet der Kurs?

    Die systematische Erfassung und Bewertung von Risiken beinhaltet auch die Setzung von Maßnahmen. Erst durch die aktive Handlung wird die Theorie zur Realität. Das Seminar vermittelt Step-By-Step den Aufbau eines effizienten Risikomanagementsystems, welches eine fundierte Basis für Unternehmens- und Projektentscheidungen bildet.

    • Wir bieten eine maßgeschneiderte Fortbildung welche den Aufbau sowie die Etablierung eines Risikomanagementprozesses vermittelt
    • Lernen Sie verschiedene Methoden der Risikobewertung sowie Risikoanalyse kennen und schaffen sich dadurch eine fundierte Basis für zukünftige Entscheidungen
    • Im Seminar wird ergänzend zur klassischen deterministischen Risikoanalyse auch das probabilistische Modell detailliert behandelt

  • Zielgruppe - Wer profitiert davon?

    • Risikomanager sowie Kostenrechner bzw. –controller
    • Projektleiter und operativ tätige Personen
    • Geschäftsführer, Manager, Unternehmer
    • Betriebswirte und Wirtschaftsingenieure
    • Bereichsleiter und Mitarbeiter in Stabsstellen

  • Ausbildungsziel - Was wird vermittelt?

    • Sensibilisierung der Teilnehmer im Bezug auf Risiken
    • Erlernen eines strukturierten Risikoablaufprozesses
      • Vom Erkennen bis zum möglichen Eliminieren
    • Fachliche Bewertung von Gefahrenund Chancen
      • Kennenlernen unterschiedlicher Strategien
    • Risikomanagement anwenden
      • mit der zum Projekt passenden Methode
      • mit rentablem Zeitaufwand
      • mit qualitativ aussagekräftigen Ergebnissen
    • Bereichsleiter und Mitarbeiter in Stabsstellen
___________________________________________________________________________

Professionelles Anticlaim-Management


(PDF-DateiPDF-Datei) (zur Übersicht)
  • Anticlaim-Management - Vertragsmanagement für Auftraggeber

    Professionelles Anticlaim-Management ist für Auftraggeber aus dem öffentlichen und halböffentlichen Bereich, aus dem Immobiliensektor und aus den GU-Abteilungen von Bauunternehmungen aber auch für Auftraggeber aus verwandten Branchen wie z.B. dem Analgenbau unverzichtbar. Aus- und Weiterbildung zu diesem Thema wird zwar von einigen Seminarveranstaltern angeboten, oft aber ohne ausreichenden Praxisbezug. Wir helfen Ihnen diese Lücke zu schließen.


  • Überblick - Was bietet der Kurs?

    Unser Seminar vermittelt neben Kenntnissen über die normgerechte Vorgangsweise bei Vertragsanpassungen auf Grund von Mehrkostenforderungen die für eine erfolgreiche Abwehr von unberechtigten oder überzogenen Nachtragsangeboten notwendigen Kenntnisse. Für Ihr maßgeschneidertes In-house Seminar können Sie aus folgenden Modulen wählen:

    • Formale Vorschriften
    • Verfristungsthematik
    • Anspruchsgrundlage (B2110/B2118)
    • Bauwirtschaftliche Vertragsgrundlagen
    • Vertragsbauzeitplan
    • Leistungsbeschreibung
    • Ausschreibungspläne
    • AN-Kalkulation
    • Äquivalenzprinzip: Guter Preis bleibt guter Preis, schlechter Preis bleibt schlechter Preis
    • Standardsituationen
    • Fallbeispiele
    • Prüflauf für MKF
    • Alternative Streitbeilegung: Moderation, Schlichtung, Schiedsgericht
    • Ordentliches Gericht
    • Maßnahmen zur Prävention von Nachtragsforderungen

  • Zielgruppe - Wer profitiert davon?

    • Mitarbeiter von Bauämtern und Landesbaudirektionen
    • Öffentliche Arbeitgeber
    • ÖBA-Leiter und -Mitarbeiter
    • Projektleiter und Mitarbeiter
    • Mitarbeiter in Stabstellen, z.B. Bauwirtschaft

  • Ausbildungsziel - Was wird vermittelt?

      Strukturierte, sachlich und vertraglich korrekte Vorgehensweise bei der Prüfung von Nachtragsangeboten.

___________________________________________________________________________

Professionelles Nachtragsmanagement


(PDF-DateiPDF-Datei) (zur Übersicht)
  • Nachtragsmanagement - Vertragsmanagement für Auftragnehmer

    Professionelles Nachtragsmanagement ist für Bauunternehmungen ab einer gewissen Größenordnung ein unverzichtbarer Baustein für den wirtschaftlichen Erfolg. Mehrere Fachbücher und viele Artikel in Fachzeitschriften widmen sich diesem Thema. Die meisten fokussieren auf die rechtliche Seite (ABGB, ÖNORMEN, OGH-Urteile). Die angeführten Beispiele sind für den Leser oft nur von beschränktem Nutzen. Diese Lücke versuchen wir durch die Behandlung von sogenannten Standardsituationen und Fallbeispielen zu schließen.

  • Überblick - Was bietet der Kurs?

    Die systematische Erfassung und Nutzung von Ausschreibungs– und Planungsmängeln, Risikozuordnung, Leistungsänderungen und Leistungsstörungen sollte bereits in der Angebotsphase beginnen. Im Seminar werden die Schritte für ein erfolgreiches Nachtragsmanagement vermittelt. Wählen Sie aus folgenden Modulen aus:

    • Ansprüche erkennen
    • Ansprüche anmelden
    • Dokumentation
    • Standardsituationen
    • Hilfsmittel zur Verdeutlichung/Visualisierung
    • Ermittlung des Produktivitätsverlustes
    • Fallbeispiele
    • Aufbau eines Nachtragsangebotes

  • Zielgruppe - Wer profitiert davon?

    • Abrechnungstechniker
    • Kalkulanten
    • Bauleiter und Innendienst-Ingenieure
    • Projektleiter
    • Bereichsleiter
    • Mitarbeiter in Stabstellen

  • Ausbildungsziel - Was wird vermittelt?

    • Sensibilisierung in Bezug auf Nachtragspotential
    • Beherrschung sämtlicher Schritte vom Erkennen einer Leistungsabweichung bis zur Formulierung einer Mehrkostenforderungen

(zur Übersicht)